Entspannende Massage-Einheiten und ein umfassendes Wellness-Programm, ohne die eigenen vier Wände zu verlassen? Ein Whirlpool lässt Spa-Träume wahr werden. Nun gut: Das Haus müssen Sie genau genommen schon verlassen. Aber nur wenige Schritte bis auf die Terrasse oder in den Garten. Wo Ihr persönlicher Home Spa Bereich auf Sie wartet. 

Home Spa 

Im Begriff Spa fließen die Bereiche Gesundheit, Fitness und Beauty ineinander. Wer in Hotels einen Spa-Bereich besucht, findet meistens eine Kombination von verschiedenen Wassereinrichtungen, einem Sport- und Fitnessbereich sowie Räumlichkeiten für kosmetische Behandlungen. Die Grenzen verschwimmen oft dabei. Die einzelnen „Stationen“ eines solchen Spa-Bereichs haben noch etwas gemeinsam: Sie tun gut und können dazu beitragen, das Wohlbefinden zu verbessern. Ihr angestrebtes Ziel ist es, körperliche und geistige Stressfaktoren zu minimieren, Entspannung und Glücksgefühle sowie neue Kräfte zu mobilisieren. Dazu ist das notwendig, was bei vielen Menschen heutzutage Mangelware ist: Zeit.
Zeit für sich selbst. Zeit für die Menschen, die uns etwas bedeuten. Zeit, die Welt und unsere Umgebung bewusst wahrzunehmen. Ein hauseigener
Spa-Bereich kann uns diesem Glück etwas näherbringen. Abhängig vom vorhandenen Platz, Vorlieben und davon, wie viele Leute ihn regelmäßig nutzen, kann ein Home Spa ganz individuell gestaltet werden. Zu einem Whirlpool gesellen sich beispielsweise Sauna, bequeme Sitz- und Liegemöglichkeiten und ein Bereich für Yoga oder anderes Körpertraining. Das alles natürlich am besten draußen auf der Terrasse oder im Garten. Die frische Luft und die grüne Umgebung erleichtern das Abschalten und beleben die Sinne. 

Whirlpool Spa 

Ein Whirlpool darf im hauseigenen Spa-Bereich auf keinen Fall fehlen, denn diese „Spa-Abteilung“ kann so viel. Er ist ein wahres Multitalent, das die Bereiche Gesundheit, Fitness und Beauty gegebenenfalls gleichzeitig abdecken kann. Schauen wir uns seine Geheimwaffen näher an: Das Wasser ist sein Element. Der Pool wird so eingestellt, dass es immer angenehm warm ist. Beim Eintauchen spüren Sie, wie Ihr Körper die Schwerkraft überwindet. Die ergonomisch geformten Sitze passen sich dem Körper perfekt an und in Lounge-Sitzen ist man vollständig vom Wasser umgeben. Die Hydromassage macht einen Whirlpool zum einzigartigen Spa-Erlebnis. Unterschiedlich große und intensive Düsen sind so angebracht, dass jede Körperregion nach individuellen Bedürfnissen massiert wird – von sanft sprudelnd über stärker bis hin zu kräftig knetend. Die Massage kann dabei helfen, Muskeln und Gewebe zu lockern. Gestalten Sie Ihr persönliches Whirlpool-Spa-Programm: aktiv und sportlich oder sanft und meditativ. Sie entscheiden, wie intensiv Sie whirlen möchten. Whirlpools warten mit zahlreichen variierenden Ausstattungs-Extras auf, z. B. stimmungsvoller (Unterwasser-)Beleuchtung, Wasserfällen oder integriertem Stereosystem. Das Spa-Programm können Sie im Whirlpool das ganze Jahr über genießen – insbesondere im Winter. 

Outdoor Spa 

Ein Spa-Bereich ist draußen am besten aufgehoben. Denn Swimmingpool, Whirlpool und Sauna steigern die Luftfeuchtigkeit. Das macht sie für Innenräume ohne aufwändige und teure Spezialbelüftung unpraktisch. Terrasse oder Garten eignen sich indes vortrefflich für den Home Spa. Beim Whirlen hat jede Jahreszeit ihren Reiz. Dank Abdeckung ist der Whirlpool vor Staub, Blättern und Pollen bestens geschützt. Sowie vor Wärmeverlust bei größeren Abständen zwischen den Wellness-Einheiten. Auf Gemütlichkeit und Wohlbehagen müssen Sie auch außerhalb eines Whirlpools nicht verzichten. Sitz- und Liegemöbel passen sich optisch immer mehr einer stilvollen Inneneinrichtung an, vor allem in Sachen Komfort. Bequeme und gleichzeitig wetterfeste Auflagen, bunte Kissen und Outdoor-Teppiche sind voll im Trend. So lädt ein Spa-Bereich nach einer wohltuenden Massage zum Relaxen ein. Laternen und andere Außenbeleuchtung sorgen abends für eine gemütliche Atmosphäre. Immerhin bringt der Outdoor-Spa gerade nach getaner Arbeit die verdiente Entspannung. Und wie sieht es drum herum aus? Kies und runde Steine in Kombination mit Japanischem Ahorn oder Bonsai-Bäumen schaffen ein meditatives, fernöstliches Flair. Derjenige, dem ein Sonnenschirm nicht ausreicht, findet vielleicht Gefallen an Pergola-artigen Überdachungen. So wird Ihr Outdoor-Spa zum Zimmer im Freien und ist vor jedem Wetterextrem geschützt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.